Artikel

Arbeit optimieren





Es geschah vor 12 Jahren: Der Kunde hatte schon eine Zeitschrift – sie wurde im Haus erstellt, hatte einen Umfang von ca. 14 Seiten und war eine Sammlung von schwarz-weiß kopierten Seiten.

Als sie unsere Werbung erhielten – eine Zeitschrift über das Zeitschriftenmachen – kontaktierten sie uns und vereinbarten einen Termin. Beim ersten Treffen wurden wir etwas überrascht: uns gegenüber saß eine Runde von sechs Entscheidungsträgern! Wir präsentierten unsere Dienstleistung: Hilfe bei der redaktionellen Arbeit – Bilderrecherche – Entwurf – Layout und Satz – mehrere Korrekturgänge – Proofs – Druck mit Druck- und Terminüberwachung – Versand.

Bald einigten wir uns darauf, dass wir einige erste Entwürfe für den Titel und Inhalt liefern würden. Nach einigen Modifizierungen war dann auch eine gemeinsame Linie gefunden und wir gingen zusammen daran, das Projekt in Einzelheiten zu planen. Die Zuständigkeiten, der Zeitplan, die Korrekturabläufe wurden festgelegt. Inhaltlich wurden die Rubriken festgelegt und zum Umfang wurden 16 Seiten 2mal jährlich vereinbart, Titel 4-farbig, innenteil 2-farbig.

Das erste Jahr verging, das zweite Jahr verging – die Kunden des Kunden nahmen die aufgewertete Zeitung gut auf. Auf der Seite unseres Kunden reifte indessen die Erkenntnis, dass beim nur 2-maligen Erscheinen im Jahr mancher Bericht nicht wirklich aktuell sein konnte. Es wurde entschieden, den Erscheinungsintervall auf vier Mal zu erhöhen. Auch dies wurde von den Kunden unseres Kunden positiv aufgenommen.

Nach einigen Jahren stand die nächste Erneuerung vor der Tür: die Zeitung wurde durchgehend vierfarbig gestaltet, um die Professionalität zu unterstreichen. Dies gab uns neue Gestaltungsmöglichkeiten und das Layout wurde überarbeitet. Im Laufe der Jahre war der Umfang auf 32 Seiten + Serviceseiten je Heft angewachsen – es gab eben viel über die erfolgreichen Projekte des Kunden zu berichten.

Im Zuge der Überarbeitung des Logos wurde die Zeitschrift nochmal relaunched – immer behutsam, damit die Wiedererkennung erhalten blieb.

Um beim Versand Kosten zu sparen, wird die Zeitung heute als Pressepost verschickt und sie hat die Marke von 8.000 gedruckten Exemplaren gesprengt.

Wegen der guten Akzeptanz der Zeitung, entwickelten wir mit dem Kunden zwei weiterführende Produkte: die Spezial-Zeitschriften für verschiedene Sparten der Kundentätigkeit und das Jahrbuch, eine Sammlung der wichtigsten Beiträge eines Jahres im gebundenen Form. Beide erfreuen sich großer Beliebtheit bei der Zielgruppe.

Diese schöne Aufgabe wird uns hoffentlich noch lange beschäftigen.

 




Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>