Artikel

Diese Produkte müssen noch hergestellt werden …





„Wir wollen etwas verkaufen, was es in der Form noch nicht gibt“, kam der Kunde bei einem Treffen direkt zum Punkt. Die Produkte würden nämlich erst dann hergestellt werden, wenn die Bestellungen eingegangen wären.

Die Muster gäbe es zwar vorab und nicht immer in den richtigen Farben und gar nicht mit den richtigen Logos. Was er aber bräuchte, wäre ein Katalog mit eben diesen Sachen, die es in dieser Form noch nicht gibt. Alle technischen Details stünden ja fest, nur das mit den Bildern wäre etwas schwierig … „Haben Sie da vielleicht eine Idee?“, fragte der Kunde.

 Wir vereinbarten, dass wir uns Gedanken darüber machen würden, wie wir mit dem vorhandenen – oder besser gesagt: fehlendem – Material einen zum Kauf animierenden Katalog erstellen könnten.

Man könnte natürlich die Produkte fotografieren, die man hat, und die Farben korrigieren, aber was tun mit den Produkten, die man noch gar nicht hat? Zeichnen wäre natürlich möglich, wäre aber sehr zeitaufwändig und auch nicht ganz günstig. Und wie so oft, war diesmal auch die Zeit eine knapp kalkulierte Ressource.

Wir überlegten und probierten aus, und fanden die Möglichkeit, Bilder anhand von Fotos nachzuzeichnen. So konnten wir alle vorhandenen Fotos, die von ihrer Qualität nicht für den Druck ausreichend gewesen wären, benutzen. Details und Farben konnten angepasst und verändert werden, was optimal war. Ein zusätzlicher Effekt dieser Technik war, dass die Produktdetails – die ja hier sehr wichtig waren – noch mehr in den Vordergrund kamen.

So entstand ein Workbook mit attraktiven, informativen Bildern in einem durchgängigen Stil. Und unser Kunde war zufrieden.




Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>